Samstag, 9. Juli 2011

2. Bloggeburtstag - süßer Kräuter-Zucchini-Kuchen mit Sonnenblumenkernen

Heute habe ich Geburtstag! Nun ja, nicht ich direkt, aber estrellacanela hat Geburtstag. Etwa vor zwei Jahren entschied ich mich, nach der berufsbedingten Trennung vom spülkönig (also wir sind immer noch Freunde, nur wohnt er nun ziemlich weit weg), mich von kitchenqueen&spülkönig zu lösen und selbstständig zu machen.

Zu sehr hat mir die foodblog-Gemeinschaft Freude bereitet und auch wenn ich nun nicht mehr DIE super Fotos zur Verfügung habe, bin ich froh jetzt meinen ganz eigenen, kleinen Blog zu betreiben.
Und da zu einem richtigen Geburtstag auch Kuchen her muss, hab ich Kuchen gebacken! :-) Zucchinikuchen! Statt Möhre, werden Zucchini geraspelt. Statt Mandeln oder Haselnüsse, geröstete Sonnenblumen gemahlen. Der letzte Kick gibt frische Petersilie und Basilikum. Von den Kräutern würde ich das nächste mal das doppelte oder dreifache nehmen, weil mir ihr Geschmack nicht stark genug heraus gekommen ist. Sonst ein sehr, sehr saftiger Kuchen, der ganz ohne Zugabe von zusätzlichem Fett auskommt. Ich konnte es mir nicht verkneifen, noch etwas Zimt unter den Teig zu mischen. Ach ja, man ist so an seinen Vorlieben behaftet... :)
Also, Happy Birthday!


Zutaten

  • 200 g kleine Zucchini
  • 2 TL gestr. TL Salz
  • 125 g Sonnenblumenkerne
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Bourbon-Vanillezucker
  • Saft und abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 100 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 1 Handvoll fein gehackte Petersilie und Basilikumstreifen
  • Puderzucker

Zubereitung
  1. Die Zucchini waschen, putzen und die Enden abschneiden. Grob raspeln und in einer Schüssel mit Salz bestreuen. Wasser ziehen lassen. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, abkühlen lassen und in einem Mixer fein mahlen.
  2. Zucker und Eier weißschaumig schlagen. Vanillezucker, Zitronensaft und -schale dazugeben. Das Mehl, Backpulver, gemahlene Sonnenblumenkerne, gut ausgedrückten Zucchiniraspeln und die Kräuter unterrühren.
  3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und einfetten. Den Teig einfüllen und Kuchen auf der untersten Schiene 45-50 Minuten backen. Aus der Form herausnehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Zweijährigen!!
    Der Kuchen sieht sehr lecker und locker, ich würde gerne ein Stückchen davon haben ;o))
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Irène! Ich heb dir eins auf, versprochen!! :D

    AntwortenLöschen
  3. Halloo jetzt hat´s ja doch noch geklappt mit dem lieben Internet :) Ich wünsch dir und deinem Blog auch alles Gute zum zweiten Burzeltag!! :) Lecker schaut er aus dein Kuchen! Bussi

    AntwortenLöschen