Montag, 17. Mai 2010

Cookiebackmischung aus dem Glas

Ich verschenke gerne Dinge, die selbstgemacht sind.
Und wenn sie einen kulinarisch-sinnlich-ästhetischen Zweck erfüllen, um so besser.

Es ist schon eine ganze Zeit her, als ich die Cookies aus dem Glas bei cookmania gesehen hatte. Fand die Idee so gut, dass sie mir lange in Erinnerung geblieben ist und bei dem Geburtstag meiner Schwester gleich Umsetzung fand. :)

Ich entschied mich für zwei Varianten:
Ein mal mit Schokotropfen und ein mal mit Smarties, wobei sich bei Letzteren das Problem ergab, dass der grobe braune Zucker durch die Smarties durchsickerte, so dass keine abgeschlossene Ebene entstand. Vielleicht wären Mini-Smarties besser geeignet...

Nichts desto trotz waren diese Cookiebackmischungsgläser auf dem Geburtstagstisch ein voller Erfolg.
Ich muss immer an diese Gläser mit bunten Sand denken, die dann einen blauen Himmel mit Wüste und Sternen abbilden (oder so). :)

Ich war sogar zufällig dabei, als meine Schwester die Smartieskekse backte. Es ist wirklich ganz enfach, man muss alles in einer Schüssel mit 125 g Butter und einem Ei verkneten.

Ihr waren sie etwas zu süß, für mich waren sie perfekt.

Würde sie noch mal verschenken. Vielleicht fallen mir oder jemand anderem bis dahin noch andere Varianten ein. Mit Rosinen oder M&M´s, oder oder oder.....

Zutaten für ein 1-l Glas
  • 160 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 75 g Haferflocken
  • 250 g Choclate Chips oder Smarties
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 70 g gehackte Mandeln

Zubereitung
  1. Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
  2. Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in das Glas einfüllen, etwas fest drücken und mit den Mandeln abschließen.

Kommentare:

  1. Hmm die sehen ja toll aus! Ich habe zu Weihnachten auch solche Backmischungen für Cookies verschenkt, eine mit weißen Schokodrops und Kokos und eine mit Zartbitterschoko. Aber die Idee es bunter mit Smarties zu machen find ich super - nächste Weihnachten kommen bestimmt ;)

    AntwortenLöschen
  2. cool, gibts davon auch ein post bei dir?

    AntwortenLöschen
  3. Nein das war ja noch vor meiner Blog-Zeit :-) Aber ich guck ob ich die Rezepte dazu noch wo rumliegen hab ;) (kennst ja mein typisches Chaos *g*)

    AntwortenLöschen
  4. Die hatte ich auch schon wo gesehen - tolle Idee!

    Die Gläser sehen durch das Aufschichten so richtig gut aus - hatten mich spontan auch an diese Sand-Souvenirs erinnert. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee! Damit brächte man sogar einen Backmuffel wie mich an den Ofen.

    AntwortenLöschen